STÄDTISCHE FACHSCHULE FÜR STEINTECHNIK/
MEISTERSCHULE FÜR DAS STEINMETZ-
UND STEINBILDHAUERHANDWERK
  1. Der Campo Santo Teutonico, dahinter die Audienzhalle des Papstes
  2. Der Petersdom in Rom
  3. Neufassung von Inschriften an liegenden Objekten
  4. Detail zum Fassen einer Inschrift
  5. Buchstaben aus Blei werden neu angefertigt
  6. Neufassung von Inschriften am stehenden Objekt
  7. Im Team von einander lernen
  8. Die Kuppel des Petersdomes aus der Sicht vom Campo Santo Teutonico
  9. Rekonstruktion eines zerstörten Pilgergrabes
  10. Viele Arbeitsschritte sind notwendig
  11. Zustand nach abgeschlossener Rekonstruktion
  12. Grabdenkmal vor der Gesamtsanierung
  13. Neufassung des Familienwappens
  14. Grabdenkmal nach der Gesamtsanierung
  15. Erstellung von Ist- Zustandsbeschreibungen von zu sanierenden Objekten
  16. Viele Besucher interessieren sich für unsere Arbeiten
  17. Historische Denkmäler nach der Sanierung
  18. Reinigung und Anhebung eines Sarkophages
  19. Zustand vor der Sanierung
  20. Zustand während der Sanierung
  21. Zustand nach der Sanierung
  22. Das Steinmetzteam mit Prälat Prof. Dr. Erwin Gatz, dem Rektor des Campo Santo Teutonico

Leonardo Da Vinci Europaprojekt 2008-2010

Seit 2002 führt die Fachschule für Steintechnik der Landeshauptstadt München Europaprojekte durch. Diese Projekte wurden von der Europäischen Kommission initiiert, um den Europäischen Gedanken weiter zu tragen und durch den Austausch von Wissen und Kenntnissen gegenseitig Nutzen zu erzielen.

Im Falle der Münchner Fachschule handelt es sich um Leonardo-Mobilitätsprojekte. Diese Projekte sind auf die berufliche Fort- und Weiterbildung zugeschnitten.

Die Projekte werden im Vorfeld an der Fachschule umfassend vorbereitet.

Die Projektdurchführung selbst geschieht im Rahmen eines zweiwöchigen Praktikumsaufenthaltes.

Seit dem Jahre 2008 konnten wir die Erzbruderschaft Santa Maria della Piätá als Projektpartner gewinnen. Diese Bruderschaft ist Eigentümerin des Campo Santo Teutonico in Rom. Der Campo Santo Teutonico ist ein kleiner Friedhof für Deutschsprachige im Vatikanstaat.

Die Friedhofsanlage gibt es seit dem achten Jahrhundert. Hier dürfen unsere Fachleute Hand anlegen und Reinigungs-, Sanierungs- und Ergänzungsmaßnahmen an den alten und ehrwürdigen Grabanlagen durchführen.

Fach- und Meisterschüler können hier im Team ihre praktischen Kenntnisse aus der betrieblichen Arbeit und das neu gewonne theoretische Wissen der Schulausbildung fokussieren und verantwortungsvoll umsetzen.



zurück zur Übersicht