STÄDTISCHE FACHSCHULE FÜR STEINTECHNIK/
MEISTERSCHULE FÜR DAS STEINMETZ-
UND STEINBILDHAUERHANDWERK
Meisterstück von Stephan Watzinger (2005)

Studienförderung

Die Schule verlangt ab dem Schuljahr 2013/14 kein Schulgeld mehr. Es sind  pro Schuljahr Verbrauchsstoffkosten  in Höhe  von 100 € zu entrichten. Für Bücher (z. B. Handwerkerfibel), Zeichenmaterial, Programmlizenzen u. ä. müssen Sie nochmals etwa 150 - 250 € einplanen. Benötigte Werkzeuge und Maschinen können Sie zu Beginn des Schuljahres vergünstigt per Sammelbestellung erwerben.

Die Handwerkskammer erhebt für die Meisterprüfung eine Gebühr von derzeit 552 €. Hinzu kommen die Materialkosten für das Meister- und Prüfungsstücke.
Studienfahrten und berufskundliche Fahrten werden in der Regel vom unserem Förderverein bezuschusst. Die Teilnahme an Leonardo Projekten ist weitestgehend aus EU-Mitteln gedeckt.

Alles in allem kann Sie eine Belastung von mehreren Tausend Euro erwarten (Wohn-, Lebenskosten sowie Verdienstausfall). Daher ist es ratsam, sich im Vorfeld ein gutes Finanzpolster anzulegen, um die zwei Jahre ohne finanzielle Engpässe überstehen zu können.

Die Weiterbildung zum Steintechniker/ zur Steintechnikerin an unserer Fachschule ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008.  Im Falle einer Umschulung bzw. Wiedereingliederung können Sie deshalb den Bildungsgutschein der Arbeitsagentur bei uns einlösen.

Der Freistaat Bayern gewährt aktuell einen Meisterbonus in Höhe von 1000 €. Zusätzlich bestehen diverse Förderungsmöglichkeiten. Informationen und weitere Hinweise finden Sie unter folgenden Links: